Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lindenhof Familie Grieder

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lindenhof Familie Grieder

§ 1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Lindenhof Familie Grieder (nachfolgend „Lindenhof“) und ihren Kunden (nachfolgend “Kunde”) in Bezug auf alle Verträge, die schriftlich, per E-Mail, mündlich oder Faxmitteilung sowie über den Webshop vom Lindenhof im Internet abgeschlossen werden.

(2) Diesen AGB entgegenstehende Bestimmungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

(3) Abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Zustimmung durch der Lindenhof.

(4) Vertragssprache ist ausschliesslich deutsch.

(5) Die jeweils gültigen AGB können auf der Webseite vom Lindenhof abgerufen und ausgedruckt werden.

§ 2. Angebot

(1) Das Warenangebot im Online-Shop vom Lindenhof richtet sich ausschliesslich an Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(2) Die Angebote auf dem Webshop vom Lindenhof sind freibleibend und sind nicht als bindende Offerte zu verstehen. Ein Auftrag kommt erst durch die Auftragsbestätigung vom Lindenhof durch E-Mail, Telefon oder Faxmitteilung oder durch die Auslieferung der bestellten Produkte zustande. Vorbehalten bleibt die Verfügbarkeit der Produkte durch unsere Lieferanten oder Hersteller.

(3) Sämtliche auf dem Webshop vom Lindenhof publizierten Produkteangaben, Produktefotos, technischen Spezifikationen, Angaben betreffend Zubehör etc. erfolgen ohne Gewähr.

§ 3. Preise

(1) Die für den Kunden in Rechnung zu stellende Arbeitszeit beinhaltet alle Aufwendungen, welche für den auszuführenden Auftrag anfallen können. Das heisst: Besichtigungen, Besprechungen, Abklärungen, Vorbereitungsarbeiten, Bereitstellen der Fahr- und Werkzeuge, An- und Abfahrt zum Kunden, Entsorgungsfahrten, Auftragsbedingte Wartezeiten etc.

(2) Für die Preisfestlegung gilt der Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung. Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten. der Lindenhof kann Preisänderungen jederzeit ohne Vorankündigung vornehmen. Im Verkaufspreis sind keine Beratungs- oder Supportleistungen inbegriffen.

(3) Nebenkosten (z.B. Versandkosten, Verpackungskosten, Zuschläge gemäss gewähltem Zahlungsmittel) werden separat ausgewiesen und zusätzlich verrechnet.

§ 4. Bestellung und Vertragsabschluss

(1) Die Angebote im Online-Shop vom Lindenhof sind freibleibend und stellen keine verbindliche Offerte auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen.

(2) Mit Anklicken des Buttons „kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab.

(3) Nach Eingang des Kaufangebots erhält der Kunde eine automatisch erzeugte E-Mail, mit dem der Lindenhof bestätigt, dass die Bestellung des Kunden eingegangen ist (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots des Kunden dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.

(4) Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn der Lindenhof ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklärt oder wenn die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an den Kunden versandt wird.

(5) der Lindenhof kann bestätigte Bestellungen ohne Angabe von Gründen und ohne Kostenfolge jederzeit annullieren.

§ 5. Zahlungsbedingungen; Verzug

(1) Die Zahlung erfolgt wahlweise mit Rechnung oder Barzahlung. Wobei der Kauf auf Rechnung nur bestehenden Kunden gewährt wird.

(2) Ist der Kunde im Verzug mit der gesamten oder teilweisen Kaufsumme, kann der Lindenhof ohne weitere Mahnung alle weiteren Lieferungen ganz oder teilweise einstellen, bis die gesamte Forderung getilgt ist.

(3) Kommt der Kunde nach angesetzter Nachfrist seiner Zahlungspflicht nicht nach, kann der Lindenhof Schadenersatz geltend machen und nach den Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) vorgehen. der Lindenhof hat insbesondere das Recht, ausstehende Schulden an externe Inkasso-Gesellschaften abzutreten.

(4) der Lindenhof kann auf einzelne Zahlungsmittel Zuschläge erheben und diese ohne Vorankündigung ändern.

§ 6. Eigentumsvorbehalt

(1) Die vom Lindenhof gelieferten Produkte bleiben in deren Eigentum, bis die gesamte Kaufsumme (inkl. aller Zuschläge) beim Lindenhof eingetroffen ist. Der Kunde verpflichtet sich, die Produkte sorgfältig zu behandeln, solange sich diese im Eigentum vom Lindenhof befinden.

(2) der Lindenhof ist berechtigt, einen entsprechenden Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister vorzunehmen. Falls der Kunde mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug gerät, ist der Lindenhof berechtigt, die Ware in ihren Besitz zu nehmen (Rücktrittserklärung). Der Kunde erteilt bei Bestellung seine Zustimmung zur Wegnahme der Ware.

§ 7. Lieferung

(1) Sofern nicht anders vereinbart ist, erfolgt die Lieferung der Ware vom Lindenhof an die vom Kunden angegebene Adresse.

(2) Die vom Lindenhof erwähnten Lieferfristen gelten nur als Richtwerte. Diese sind nicht verbindlich. Eventuelle Terminüberschreitungen berechtigen weder zur Annullierung des Auftrages noch zur Geltendmachung von Ersatzansprüchen.

(3) der Lindenhof ist zu Teillieferungen berechtigt und kann für Lieferungen und Teillieferungen unterschiedliche Transportunternehmen beauftragen.

§ 8. Nutzen und Gefahr

(1) Der Übergang von Nutzen und Gefahr auf den Kunden erfolgt zum Zeitpunkt des Versandes des Kaufgegenstandes bei dem der Lindenhof an die vom Kunden vorgeschriebene Adresse.

(2) Diese Bestimmung ist auch auf Teilbezüge bzw. Teillieferungen anwendbar.

§ 9. Garantie und Haftung

(1) Die Garantie erstreckt sich auf nachweisbare Material- oder Fabrikationsfehler und richtet sich nach den Bestimmungen des Herstellers. Im Garantiefall wird der Kaufgegenstand nach eigenem Ermessen vom Hersteller bzw. vom Lindenhof kostenlos repariert oder ersetzt. Allfällige Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.

(2) der Lindenhof haftet nicht für Schäden aus der Nicht- oder nicht richtigen Erfüllung des Kaufvertrages oder für den Betrieb oder Gebrauch des Kaufgegenstandes. In jedem Fall aber übernimmt der Lindenhof keinerlei Haftung für entgangenen Gewinn, mittelbare oder indirekte Schäden, die dem Kunden oder einem Dritten entstehen können.

(3) der Lindenhof ist berechtigt, sich im gerichtlichen sowie aussergerichtlichen Verfahren nach eigenem Dafürhalten teilweise oder vollständig durch ihre Lieferanten vertreten zu lassen. Das Einverständnis des Kunden gilt in diesen Fällen ohne sein weiteres Zutun als gegeben.

§ 10. Transportschäden, Umtausch und Rückgabe

(1) Wird Ware mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so hat der Kunde solche Fehler sofort dem Zusteller mitzuteilen und schnellstmöglich mit dem Lindenhof Kontakt aufzunehmen.

(2) Der Kunde hat ausgelieferte oder abgeholte Ware sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Unversehrtheit zu prüfen. Allfällige Mängel sind unmittelbar nach Erkennen, spätestens aber innerhalb von 5 Kalendertagen nach Erhalt der Sendung/Abholung mitzuteilen. Der Kunde hat das Produkt im Lieferzustand aufzubewahren und darf es nicht in Anwendung bringen.

§ 11. Annullierungen

(1) Bestellungsannullierungen durch den Kunden bedürfen des schriftlichen Einverständnisses vom Lindenhof.

(2) Kosten, die bereits entstanden sind, können vom Lindenhof vollumfänglich beim Kunden eingefordert werden.

§ 12. Geistiges Eigentum

(1) Alle Darstellungen, Grafiken sowie übrigen Inhalte sowie das Design des Internetauftritts vom Lindenhof sowie weiterer Produkteinformationen und Werbematerialien sind immaterialgüterrechtlich geschützt.

(2) Reproduktion, Kopieren oder Ausdrucken der Webseiten sind nur im Zusammenhang mit der Bestellung erlaubt. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder dergleichen ist untersagt.

§ 13. Datenschutzerklärung

(1) Für die Auftrags- und Bestellabwicklung werden personenbezogene Daten des Kunden erhoben. Der Kunde willigt mit der Benutzung der Webseite vom Lindenhof in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ein. Sämtliche Daten werden vertraulich behandelt. Der Kunde gestattet dem Lindenhof, seine personenbezogenen Daten für Marketing-Zwecke in Bezug auf das Warenangebot vom Lindenhof zu verwenden.

(2) Die vom Kunden angegebenen personenbezogenen Daten werden genutzt für die Auftragsdurchführung und die Pflege der Kundenbeziehung. Der Kunde kann die Verwendung seiner E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an den Lindenhof, oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen. Der Kunde hat jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über die ihn betreffenden gespeicherten Daten zu erhalten und diese Daten sperren oder löschen zu lassen.

(3) Zur Abwicklung von Zahlungen werden die dafür benötigten Daten an das beauftragte Kreditinstitut und bei Nichtbezahlung an externe Inkasso-Gesellschaften weiter gegeben.

§ 14. Nutzung von Google Analytics und Google Remarketing

(1) Die Webseite vom Lindenhof benutzt Google Analytics und Google Remarketing. Dies sind Dienstleistungen der Google Inc. (“Google”). Google verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer des Kunden gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch den Kunden ermöglicht. Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseite vom Lindenhof (einschliesslich der IP-Adresse des Kunden) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die IP Adresse wird anschliessend von Google um die letzten drei Stellen gekürzt, eine eindeutige Zuordnung der IP Adresse ist somit nicht mehr möglich. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des “US-Safe-Harbor”-Abkommens und ist beim “Safe Harbor”-Programm des US-Handelsministeriums registriert. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch den Kunden auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

(2) Der Kunde kann die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser Software verhindern. der Lindenhof weist den Kunden jedoch darauf hin, dass er in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Webseite vom Lindenhof vollumfänglich nutzen kann.

(3) Durch die Nutzung der Webseite vom Lindenhof erklärt sich der Kunde mit der Bearbeitung der über ihn erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck als einverstanden.

§ 15. Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1) Auf alle Verträge zwischen dem Lindenhof und dem Kunden ist das schweizerische Recht anwendbar, unter Ausschluss von Kollisionsnormen, des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 sowie von Staatsvertragsrecht.

(2) Erfüllungsort sowie ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zwischen dem Lindenhof und dem Kunden, einschliesslich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, ist der Sitz vom Lindenhof. Ungeachtet dessen ist der Lindenhof berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu belangen.

§ 16. Schlussbestimmungen

(1) Sollte eine Bestimmung in diesen AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt.

(2) Änderungen am Inhalt und Umfang dieser AGB bleiben jederzeit vorbehalten. Sie werden dem Kunden auf geeignete Weise zur Kenntnis gebracht.

Lindenhof, 02.09.2016